Teilnahmebedingungen Ordonnanzpokal

Schießdauer:

· max. 15 Minuten pro Serie.

 

Waffen:

- Zugelassen sind Ordonnanzwaffen ab Kal. 6,5 x 55, im Originalzustand bis Baujahr 1945.
- Mehrlader müssen als Einzellader verwendet werden.
- Offene Visierung, nur Kimme und Korn, keine Lochkimme.
- Die Schiessleitung kontrolliert die Gewehre vor Schiessbeginn am Stand. 
- Schießbrille erlaubt. Schießriemen, Flimmerband oder sonstige Hilfsmittel sind nicht zulässig. (Standordnung DSB).

 

Anschlagsart:

· Sitzend aufgelegt. Gewehrauflagen werden vom Veranstalter gestellt.

 

Scheiben:

· 25 m Pistolenscheibe des DSB, Entfernung 100 m.

Schusszahl:

· 3 Schuss Probe, dann 10 Schuss Wertung. 
· Die ersten 3 Probeschüsse können eingesehen werden, danach 10 Schuss ohne Scheibeneinzug. 
· Keine Scheibenbeobachtung mittels Spektiven oder Ferngläser.