Hobbypokalschiessen des Schützenvereins Constanze Langenaubach e.V.

Am letzten Samstag im alten Jahr veranstaltete der Schützenverein Constanze Langenaubach nun zum 51. Male sein traditionelles Hobbypokalschiessen. Gemeldet hatten sich diesmal erfreulicherweise wieder 10 Herren- und 9 Damenmannschaften. Um den Vereinen die Mannschaftsaufstellung zu erleichtern, wurde auch dieses Jahr wieder die Mannschaftsstärke von 4 auf 3 verringert, dies hatte sich bereits beim letzten Pokalschiessen bewährt. Das niedrigste Ergebnis wurde gestrichen, die 3 besten Ergebnisse kamen dann in die Wertung.

Zu gewinnen waren diesmal 6 Medaillen für die 6 besten Einzelschützinnen bzw. Einzelschützen sowie 6 Mannschaftspokale. Die zwei Wanderpokale erhielten die beste Herren- bzw. Damenmannschaft.

Wie auch in den vergangenen Jahren wurden die Schießergebnisse elektronisch ermittelt. Bei dieser elektronischen Trefferermittlung misst ein mit Lichtschranken bestückter Messrahmen die Position des durchfliegenden Geschosses und zeigt das Ergebnis unmittelbar auf einem Farbdisplay an. Zeitgleich wurden die Ergebnisse mittels Beamer auf eine große Leinwand im Gastraum projiziert. Dabei wurden auch die Namen mit eingeblendet, was die Beobachtung für die wartenden Mannschaftsschützinnen und -schützen besonders interessant machte.

Zur Ermittlung der besten Mannschaften mussten die Teilnehmer ihre Treffsicherheit in der 50m-Kleinkaliberdisziplin und im Luftgewehrschießen beweisen, die geschossenen Ergebnisse wurden zusätzlich auch für die Einzelwertung herangezogen. Beim Kleinkaliberschiessen wurde sitzend aufgelegt geschossen und beim LG-Schiessen stehend aufgelegt. In beiden Disziplinen waren 3 Probe- und 10 Wertungsschüsse vorgeschrieben, durch Zehntelwertung wurde eine optimal geschossene 10 dann als 10,9 gewertet. Pro Disziplin waren maximal 109 Ringe erreichbar, insgesamt also 218 Ringe.

In der Einzeldisziplin Damen siegte Sandra Göbel-Walther mit einem guten Ergebnis von 185,2 Ringen, gefolgt von Steffie Thielmann mit 182,9 und Elke Klaas mit 182,1 Ringen. Bei den Herren behauptete sich Andreas Nöh mit 193,6 Ringen vor Thomas Schnurr mit 191,8 und Carsten Stahl mit 186,9 Ringen.

Mit 554 Ringen errang die Damenmannschaft der Bachgasse 2 den ersten Platz, gefolgt von den Damen der Carl Gustav Freunde 1 und Carl Gustav Freunde 2 mit 540,0 bzw 532,4 Ringen.

Bei den Herren siegten wiederum die Aubachtaler Musikanten mit 555,6 Ringen, den zweiten und dritten Platz sicherten sich die Schützen des Heimatvereins 2 und des Heimatvereins 1 mit 546,9 bzw. 543,1 Ringen.

In guter Feierlaune verbrachten die Gäste noch einige Stunden im Vereinsdomizil des Langenaubacher Schützenvereins. Alles in allem, wiederum eine gelungene Veranstaltung für die Freunde des Schießsportes.


Bild v.l.n.r., hinten: Steffie Schnurr, Thomas Schnurr, Dennis Welther und Carsten Stahl.

Vorne : Udo Förster, Heiko Thomas, Sandra Göbel-Walther, Vera Schnurr, Regina Brecher, Beate Eichmann, Elke Klaas und Ralf Widerstein.


87 Ansichten

© 2017 Schützenverein Constanze e.V. Langenaubach

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now